deen

Tag des offenen Museums


„Herzlichen Dank“ sagt der Heimatverein Datterode e. V.

für die überwältigende Resonanz anlässlich des Tages des offenen Museums im Rahmen des internationalen Museumstages 2008 am 18. Mai. Mehrere Hundert Besucherinnen und Besucher aus nah und fern nahmen sich die Zeit, das kleine aber sehr feine Museum des Heimatvereines in der ehemaligen Pfarrscheune zu besuchen. Das Thema dieses Jahres, die „Datteröder Tracht“, traf auf ein nicht geahntes Echo. Nicht zuletzt auch der „Tag der offenen Kirchen“ im Kirchenkreis Eschwege, der viele Menschen auch zur Freskenkirche zu Datterode führte, bescherte ein nicht für möglich gehaltene Besucherschar.

tagdesoffenen_clip_image004
Gedränge bei der Fotoausstellung

Die verschiedenen Originale der Trachtenhauben, Trauer- und Abendsmahlshauben, der Bekleidung und des Zubehörs führten zu regen Unterhaltungen – teils in Datteröder Mundart – und unterstrichen das rege Interesse an der Vergangenheit. Danke an all’ die ungenannten Familien, die die Originale für die Ausstellung zur Verfügung gestellt haben und an die Damen und Herren des Heimatvereins, die die Veranstaltung erst ermöglichten und zu diesem großen Erfolg beitrugen!

tagdesoffenen_clip_image006
Interessiert betrachten Monika Pfaff und Gertrud Marx-Fischer die Ausstellung der Originaltrachten

Die Verzauberung einer vergangenen, zugegeben auch sehr harten Zeit, fand ihren Ausdruck auch in den vom Heimatverein liebevoll zusammen gestellten  Fotos von Trachten und ihren Trägern und Trägerinnen. Vor dem geistigen Auge erschienen Menschen aus dem Dorf, von denen viele heute nicht mehr unter uns weilen. Bei lokalen Spezialitäten hielten die Besucher teils über Stunden bis in die Abendstunden in fröhlicher Runde aus. Auch das ein oder andere Volkslied wurde zum Besten gegeben – eine rundum sehr gelungene und kulturell wertvolle Veranstaltung. Danke!