deen

Tag des offenen Museums - 2007

Äs hann veele ninn gegüggt – Iesekuch’n un Fitzkuch’n hann scheene geschmoacht

Herzlichen Dank sagt der Heimatverein Datterode (HVD) auf diesem Wege den vielen Besuchern aus nah und fern, die den „Tag des offenen Museums“ anlässlich des „Internationalen Museumstages“ und der 900. Wiederkehr der ersten urkundlichen Erwähnung der Boyneburg am 20. Mai zu einem großen Erfolg werden ließen. Fast 200 Besucherinnen und Besucher konnte der HVD im Heimatmuseum begrüßen. Neben der klassischen Betrachtung und Auseinandersetzung mit den Exponaten, ergaben sich interessante Gespräche - zum Teil in Mundart, die die eine oder andere Geschichte aus längst vergangenen Zeiten wieder aufleben ließen.

Die von einigen Mitgliedern gespendeten ortstypischen Spezialitäten wurden ebenfalls sehr gut angenommen, so dass ein beachtenswerter Betrag zu Gunsten der Renovierung der Fresken der Kirche zu Datterode zusammen kam. Dafür ebenfalls herzlichen Dank!

tagoffmus1
tagoffmus2

 

Viele Besucherinnen und Besucher verweilten über Stunden bei herrlichem Wetter in und am Museum, erzählten oder sangen gar Volkslieder zum Mundharmonikaspiel des HVD-Ehrenvorsitzenden Karl Beck.Diese Resonanz und die schöne Atmosphäre waren der größte Lohn für die agierenden Vereinsmitglieder und machen Mut für weitere Vorhaben. Der Vorstand möchte es nicht versäumen, an dieser Stelle auch ganz besonders den „besseren Hälften“ der Mitglieder zu danken, die die Speisen vorbereitet hatten und für Stunden unermüdlich den Verkauf organisierten.