Elizabeth Levy: Another wonderful visit to Datterode sagte am: 29.07.2016

It was a great pleasure to visit the beautiful village of Datterode again and to enjoy the extraordinary views, the delicious local coffee, and most of all, the warm and welcoming people.

We thank Thomas and Gudrun Beck for their hospitality and friendship and for all they do through the museum to protect the history of Datterode and especially to keep the memories of the former Jewish residents of Datterode alive.

We hope to be able to come back often and perhaps next time to take advantage of the spectacular hiking trails in the area.

Warm regards from Jerusalem

Elizabeth Levy
Annette Holden: Familie Fischer in Datterode sagte am: 29.07.2016

Auf der Suche nach meinen Vorfahren bin ich auf Ihre wunderschöne und sehr informative Website gestoßen.

Mein Ururgroßvater war der Handelsmann Christian Fischer, geb. 1861 in Datterode, seine Eltern hießen Christian Carl Fischer und Anna Catharina Martha Hartung. Seine Tochter Luise Fischer, geb. 1888 in Hollstein, ging als Dienstmädchen nach Westfalen, heiratete dort und hatte in den 1940/50er Jahren ein Hotel (Kaiserhof) in Bochum-Langendreer.

Auf Ihrer Website lese ich zum ersten Mal, dass die Fischers (Gänsekerle) als Hugenotten aus dem Elsass nach Datterode gekommen sind. Gibt es in Ihrem Ort vielleicht jemanden, der Näheres darüber weiß?

Mit herzlichen Grüßen aus Holland

Admin.: Ich werde mich bei Ihnen melden! Grüße aus dem Dorf der Vorfahren.
Bernd Bauer: Gruß aus Hann. Münden sagte am: 29.07.2016

Als wir nach Öffnung der innerdeutschen Grenze das erste Mal durch Datterode fuhren - mit dem Ziel in Richtung Erfurt, später dann öfter mal nach Weimar, wusste ich noch nicht, dass dies der Heimatort meines Kollegen Thomas war. Meistens sind wir durch den Ringgau gefahren, landschaftlich wunderschön gelegen, als alter Mündener würde ich sagen, es fehlen nur die drei Flüsse, die unsere Stadt umspülen.
Du weißt ja, husch, man fährt vorbei, sieht mal rechts, mal links, weil ja unser Fahrziel ein anderes war und schon warst Du auf der damals noch sehr schlechten Autobahn im "Osten". Wir haben dann den Geburtsort meiner Mutter gesucht und Verwandte ausfindig gemacht. Zudem hatten wir meistens noch Mitfahrer....
Von unserer Ausbildungszeit her wusste ich, dass Du aus dem Werra-Meißner-Kreis stammst, aber man hatte sich ja auch aus den Augen verloren.
Als ich 2013 das erste Mal auf eure Heimatseite gestoßen war, faszinierte mich die außerordentliche Tatkraft, die ihr in euer Vereinsleben und den Zusammenhalt eures Ortes hineingesteckt habt.
Und das Schöne ist: Jeder kann mit der heutigen Interneterei (!) in Wort und Bild teilhaben , was ein Webmaster so schafft......
Macht weiter so!
Dein "alter" Kumpel Bernd mit Anhang aus Hann. Münden
Stephan Krawczyk: Konzert in Datterode sagte am: 29.07.2016

Ich möchte mich beim Heimatverein Datterode für die hervorragend vorbereitete Veranstaltung bedanken. So konnte ich das Konzert unter besten Voraussetzungen aufführen. Mein Dank gilt auch den Anwesenden. Es war schön, die konzentrierte Aufmerksamkeit zu spüren und die gemeinsamen Refrains haben Spaß gemacht. Als kleine Erinnerung, die zweite Strophe aus meinem ersten Lied „Heute“ (Bei aller Geschichtsträchtigkeit des Anlasses sind wir ja immer Heutige!):

Heute wollen wir uns verlieben,
heute fliegt die Schwalbe hoch.
Mit den Farben unserer Stunden
malen wir ein Bild von Gott.
Unsre Ewigkeit ist heute,
weil wir heut unsterblich sind.
Heute wissen wir, die Zeit ist
für den Augenblick bestimmt.

Herzliche Grüße!
Stephan Krawczyk
Dorothy Barnhouse: Meine Ur-Ahnen sagte am: 29.07.2016

(Englisch ist Muttersprache... also verzeihen Sie bitte die Fehler.)

Ich erfuhr vor 5 oder 6 Jahren von einer anderen US-Barnhouse Zweig dass unsere Ur Ahnen Brueder aus Datterode waren, namens Bornhaus. Sie wurden als Leibeigene an den Englaender verkauft und nach Amerika geschickt um die rebellischen Colonisten zu bekaempfen. Sie wechselten aber um und kaempften fuer die Amerikaner. Und irgendwann verwandelte sich "Bornhaus" in Barnhouse.

Ich war sehr gluecklich als ich letzte Woche Datterode besuchen durfte, da wurde ich warm empfangen und habe viel gelernt. Die jetzige Inhaber "unseres" Hauses, das aelteste Haus in Datterode, zusammen mit zwei anderen lieben Leute haben mir so viel gezeigt und erzaehlt... es war wunderbar. Herr Beck und ich sassen vor der Linde, vor etwa 20 Jahre von den anderen Barnhouse Zweig gepflanzt, und er spielte auf seiner Mundharmonika "Am Brunnen vor dem Tore, da steht ein Lindenbaum..."

Es war ein wunderschoener Tag... Danke!
Jürgen Brand: 25.Jahrestag des Mauerfalls sagte am: 29.07.2016

Im Herbst ist der 25.Jahrestag des Mauerfalls
Hallo liebe Leser,
um auf meine Geschichte und auf den in Kürze stattfindenden 25. Jahrestag des Zusammenbruchs der DDR aufmerksam zu machen, deshalb schreibe ich diese Mail.
Ich heiße Jürgen Brand, stamme aus Magdeburg und wohne seit 1981 in Brühl bei Köln. Als Stasi-Opfer und Autor habe ich das zweiteilige Buch „Hafterlebnisse eines DDR-Bürgers“ geschrieben und veröffentlicht.
Die Geschichte beginnt damit, dass ich 1975 als 23-Jähriger die Ausreise aus der DDR beantragte. Stasi-Spitzel wurden auf mich angesetzt. Von Beamten der Ämter und der Polizei wurde ich verhört und mit Gefängnis bedroht. Obwohl ich doch nur Frei im anderen Teil Deutschlands leben wollte!
Admin: Werter Herr Brand, Danke für den Eintrag. Wie Sie bei unserer Terminplanung sehen, widmen wir uns diesem Thema im November mittels einer konzertanten Lesung mit Stepahn Krawczyk - wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit Ihrem Werk.
Pialek Judith und Christopher: Mammutbaumtreffen in Datterode sagte am: 29.07.2016

Anlässlich eines Treffens der Mammutbaumfreunde war ich zu Besuch in Datterode. Dieser Ort erinnert mich landschaftlich an meine Kindheit. Auch ich wuchs in leicht hügeligem, stark bewaldetem Gelände auf. Daher hat es mir bei euch sehr gut gefallen. Jetzt lebe ich direkt am Fuße der östlichsten Alpen, also am Raxgebirge, 70 km südlich von Wien, eine tolle Landschaft mit viel Geschichte und Charme.

Interessant für mich war natürlich die doch ansehnliche Stückzahl an Sequoien. Auch die Neupflanzung bei Doc Rümmler machte viel Spaß, dieser Baum wird weit hin sichtbar sein auf seinem Hügel und er wird eine Schönheit sein.

In Sachen Schönheit habe ich noch ein anderes Juwel der Natur entdeckt. Die Rotbuche, "Eckerbaum" hat es mir angetan. Die Wucherungen und Vernarbungen der abgestorbenen Äste geben dem Baum schöne Tiergesichter. Ich sah einen Pferdekopf, einen Schildkrötenkopf, und Ohren hat der Baum auch. Ich bin sicher, der Baum könnte, seinem Alter entsprechend, unendliche Geschichten erzählen, hätte er die Möglichkeit, zu sprechen.

Ich bedanke mich bei meinen Gastgebern, Alicja und Bernhard Lohmüller für die wunderschönen Tage da und die tollen Ausflüge in und rund um Datterode. Gerne werde ich wieder zu euch kommen, um zu entdecken - und Schönheiten der Natur zu genießen.

Mit herzlichem Gruß aus Österreich, Judith
Edit Engelmann sagte am: 29.07.2016

Dankeschön
Einen ganz herzlichen Dank nach Datterode und den Heimatverein, die es mir ermöglicht haben, das alte Kochbuch meiner Oma vorzustellen. Es war ein wunderschöner Abend. Ich denke immer gern an meine Kindertage zurück, in denen ich dort oft auf Besuch war und komme auch heute immer noch gerne. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich am 16. Oktober Gelegenheit hatte, meine Erinnerungen und die Erzählungen von Oma Christine mit Euch teilen durfte. Recht herzlichen Dank an Thomas Beck für die Einladung zur Lesung und die Organisation.
Ich komme immer wieder gerne nach Datterode. Es ist und wird meiner Kindheit in meinem Herzen bleiben.

Edit
Abraham and Beatrice Heilbrunn sagte am: 29.07.2016

To the people of Datterode and in particular to Thomas and Gudrun Beck.

This past December 2012 we visited Datterode as part of a route searching trip which also included Herleshausen and Gotha. Wherever we went and whoever we met accepted us with open arm, kindness and generosity. It is because of people like the family Beck, who invited us into their home, after giving us a historical tour of your village, that we are so thankfull to you all.

We hope that this is not our last trip to Germany and to Datterode.

Abraham and Beatrice Heilbrunn.
Frank sagte am: 29.07.2016

Hallo,
bei meinem Besuch habe ich nur einen kleinen Teil von Datterode gesehen. Den
wichtigsten...:-) Schade, dass nur so wenig Zeit war.
Aber die restlichen Sehenswürdigkeiten hole ich dann beim nächsten Mal nach.
Liebe Grüße an B & A,
Frank
Kurt Weidner sagte am: 29.07.2016

Like one of the writer's below, I am from Colorado, also. I got a hold of Thomas Beck's name by luck and he has been extremely helpful in my genealogy reserach. We were fortunate enough to visit the village of Datterode this year (2012) and Thomas showed us around. It is a powerful experience to walk in the footsteps of my ancestors.
Margret sagte am: 29.07.2016

In meiner neuen Heimat im Norden Deutschlands habe ich gestern abend den (leider nur) kurzen aber schönen Beitrag über meine alte Heimat Datterode im Fernsehprogramm HR 3 verfolgt. Ich habe mich gefreut, und sehr über den schönen Beitrag von Karl Beck!!! Mit freundlichen Grüßen, Margret Kühl (Backhus)
Michele Loebenstein Lingbeck sagte am: 29.07.2016

Hello from Colorado, USA! My research on my family led me to your website. I have enjoyed learning the origins of my family and seeing a picture of my grandfather Julius Loebenstein. Thank you for your careful documentation and coverage of the Jews of Datterode.
Ron Andresen sagte am: 29.07.2016

I am researching my relatives Ernst Stueck (Stuck?) from Schleswig-Holstein and Katharina Wieditz from Datterode. My aunt Jean Haberhern has received a lot of information on the Wieditz and Gier families.
On the Wieditz side, I am focusing on more information on Conrad Reinhard Wieditz (have only his birthdate) and Dorothea Gier (have only her birthday). Need to know when married and when deceased.
On the Stueck side, I have that Ernst Stueck parents are Justus "Jacob" Stueck and Martha Mealhouse? I need more information on their relatives.
Looking forward to hearing from you.
Thanks!
Jean Stueck Haberhern sagte am: 29.07.2016

I am the granddaughter of Katharina (Wieditz) Stueck born May 3, 1893 in Datterode, Germany. My father is Lorenz Carl Henry Stueck--son of Katharina and Ernst Stueck. They lived for many years as farmers near Van Horne, IA.

It is wonderful to find information about my grandmother--especially happy to see a picture of her and her brother, Carl, on this web site. I continue my search for more background info. On her early life and that of the Wieditz family.

Thank you!

nach oben