deen

Gut besuchte Informationsveranstaltung

Schwalbenhaus am Anger

Das von HVD, Gemeinde Ringgau, Ortsbeirat Datterode mit Unterstützung des Fördervereins Ländliche Strukturen e. V. sowie des Werra-Meißner-Kreises projektierte Schwalbenhaus am Anger wird in Abstimmung mit den Anwohnern, bei denen zum überwiegenden Teil auch Mehlschwalben am eigenen Haus nisten, errichtet. Das ist das Ergebnis des Informationsabends am 6. September. Die unmittelbare Anwohnerschaft der „Netra-Furt“ war ebenso erschienen, wie Mitglieder des HVD, weitere Interessierte – auch aus Röhrda (dort wurde in diesem Jahr bereits ein Schwalbenhaus errichtet) und der Bürgermeister der Gemeinde Ringgau, Klaus Fissmann.


Teil des Anschauungsmaterials

Als Referent stellte Dieter Pröger, amtlich bestellter ehrenamtlicher Vogelschutzbeauftragter und Protagonist des Schwalbenhausbaus, in überzeugender Weise zum einen die Bedeutung unserer gefiederten Saisongäste und ihrer Gefährdung dar, wie er zum anderen Detailfragen zum Schwalbenhaus selbst erläuterte. Die Argumente des Für und Wieder konnten in einer offenen und konstruktiven Atmosphäre diskutiert und abgewogen werden. Ein großer Verdienst des erfahrenen Ehrenamtlers Dieter Pröger, ein Enthusiast, der mit viel Herzblut, einer Präsentation und überzeugendem Anschauungsmaterial das lohnende Ziel darzustellen vermochte.

 
Dieter Pröger (stehend) bei seinen Ausführungen